LOT - Lernen, Orientieren, Trainieren

LOT steht für Lernen - Orientieren - Trainieren. Das Trainingsprogramm richtet sich an Jugendliche mit Behinderungen, die sich auf die Anforderungen des Arbeitslebens vorbereiten wollen und dafür noch Zeit benötigen. LOT dauert zwei Jahre. Ein/e Wegbegleiter/in steht dabei den Jugendlichen beratend zur Seite.

Was bringt LOT?

Wir unterstützen bei der Entwicklung einer genauen Vorstellung über die berufliche Zukunft und helfen bei der Vermittlung auf einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz. LOT-TeilnehmerInnen und WegbegleiterInnen erstellen gemeinsam einen Trainingsplan. Die Erfahrungen und Fortschritte werden regelmäßig miteinander besprochen. Gleichzeitig wird das persönliche Netzwerk der Jugendlichen aktiviert, um den Arbeitseinstieg zu unterstützen.

Lernen

  • Verantwortung übernehmen
  • Fähigkeiten verbessern
  • Informationen über verschiedene Berufe sammeln

Orientieren

  • Praktika in verschiedenen Betrieben
  • Erfahrungen in vielen verschiedenen Berufsbildern
  • Zurechtfinden im sozialen Umfeld

Trainieren

  • Pünktlichkeit, Ausdauer und Genauigkeit
  • Arbeitsfähigkeiten
  • Verwendung von Hilfsmitteln
  • Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel

Praktika in Betrieben und Projekten der Lebenshilfe Vorarlberg

  • Gartenarbeit
  • Landwirtschaft
  • Handwerk
  • Serien- und Montagearbeiten
  • Sammeln & Verwerten
  • Handel & Verkauf
  • Gastronomie
  • Küchenarbeit
  • Wäscherei

Allgemeine Information

  • Alter: Ab 15 bis 24 Jahren
    Geeignet auch für Jugendliche, die schon eine Beschäftigung haben
  • Einstieg: Einmal jährlich Anfang September
  • Dauer: zwei Jahre
  • Finanzierung: Die Teilnahme an LOT wird von der Vorarlberger Landesregierung finanziert, wobei ein Selbstbehalt aus dem Pflegegeld zu tragen ist.

Kontakt

zettel_petra

Petra Zettel
Leiterin Team „ZIELWÄRTS – Persönliche Zukunftsplanung“

Tel: 05523 506-10303
petra.zettel@lhv.or.at