Zivildiener des Jahres – Dieter Reumiller ist Landessieger

Die Lebenshilfe Vorarlberg freut sich mit Dieter Reumiller über die Auszeichnung zum „Zivildiener des Jahres 2016“ für Vorarlberg. Der ehemalige Zivildiener der Werkstätte Hörbranz-Ecopark wurde in Wien für sein herausragendes Engagement für Menschen mit Behinderungen geehrt.

 Innenminister Wolfgang Sobotka lud am 7. Dezember 2016 die besten Zivildiener des Landes ins Bundesministerium nach Wien ein, um sie mit der Auszeichnung „Zivildiener des Jahres“ zu ehren. Dieter Reumiller aus Hörbranz wurde als Landessieger für Vorarlberg ausgezeichnet. Der 20-Jährige absolvierte seinen Zivildienst bis Mai 2016 in der Lebenshilfe-Werkstätte Ecopark in Hörbranz. „Dieter Reumiller arbeitete in der Werkstätte mit Menschen mit Beeinträchtigungen, wo er durch seine einfühlsame, klare und verantwortungsbewusste Art zu einem guten Freund wurde. Unter anderem hat er in seiner Tätigkeit Fußballtrainings organisiert und studierte für die Faschingsfeier eine Tanzeinlage mit den Kolleginnen ein. Es ist mir daher eine Freude ihm für sein besonderes Engagement diese Auszeichnung zu übergeben“, betonte der Innenminister bei der Preisverleihung.

Nach Wien wurde Dieter Reumiller von seiner Familie sowie von Werkstätten-Leiter Karl Seeberger begleitet: „Die Beschäftigten der Werkstätte Hörbranz-Ecopark sowie das Team freuen sich mit Dieter über diese großartige Auszeichnung. Er hatte immer ein offenes Ohr und wurde so zu einer wichtigen Vertrauensperson für unsere Beschäftigten auch in schwierigen Lebenssituationen. Danken möchte ich ihm auch, dass er nach seinem Zivildienst noch zwei Monate länger bei uns blieb. Wir wünschen ihm für sein Studium sowie die Zukunft alles erdenklich Gute.“

Neue „Zivis“ für 2017 gesucht

Ab März 2017 beginnen die neuen Turnusse für Zivildiener bei der Lebenshilfe Vorarlberg. In der Arbeit für und mit Menschen mit Behinderungen bietet sich jungen Männern die Gelegenheit, wertvolle Erfahrungen zu sammeln, von denen sie enorm profitieren, sei es in der persönlichen Entwicklung oder im Hinblick auf den weiteren Lebensweg. Um möglichst die Wünsche der angehenden Zivildiener zu berücksichtigen, empfiehlt die Lebenshilfe, sich schon jetzt für den gewünschten Turnus anzumelden (Claudia Moritsch, Tel.: 05523 506-10031, E-Mail: zivi@lhv.or.at). Beginn des jeweiligen Turnus ist im März, Juni, Juli, September oder Dezember 2017.


Innenminister Wolfgang Sobotka (r.) überreichte Dieter Reumiller die Auszeichnung als Landessieger.