i+R Lehrlinge sammeln für Lebenshilfe

Wenn Lehrlinge eine Weihnachtsfeier für rund 550 i+R Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisieren, ist nicht nur Spaß angesagt, sondern auch soziales Engagement. Ihre Idee: Bargetränke und Cocktails um einen Unkostenbeitrag zu verkaufen und damit die Lebenshilfe Vorarlberg unterstützen. Das Ergebnis: Rund 3.500 Euro, die von den Firmeneigentümern verdoppelt wurden. So konnte diese Woche eine Spende in Höhe von 7.000,- Euro an die Lebenshilfe Vorarlberg übergeben werden.

Eine Weihnachtsfeier für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der i+R Gruppe zu organisieren, ist eine große Aufgabe: Heuer erhielten die i+R-Lehrlinge diesen Auftrag. Ein Organisationsteam kümmerte sich um Dekoration, Speis und Trank, Tombola, Showact und vieles mehr. Die Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe hat dabei bereits Tradition: Holzdekoration, Christbaumschmuck oder wie heuer, die Verpackung für die Weihnachtsgeschenke wurden von den Beschäftigten der Lebenshilfe gefertigt.

Zudem hatten die Lehrlinge die Idee, das Gute mit dem Nützlichen zu verbinden: Für die Getränke an der Bar wurde ein kleiner Unkostenbeitrag eingehoben, um damit die Arbeit der Lebenshilfe Vorarlberg zu unterstützen. Zusammengekommen sind stolze 3.500,- Euro, die von den Firmeneigentümern Joachim Alge und Reinhard Schertler verdoppelt wurden. So kann eine Spende von 7.000,- Euro an die Lebenshilfe Vorarlberg übergeben werden.

Die Lehrlinge Samuel Brenner und Serife Polat übergeben stellvertretend für alle i+R-Lehrlinge die Spende an Lebenshilfe-Geschäftsführerin Michaela Wagner-Braito.
(Foto: i+R Gruppe)