Gelungenes „Mitanand“ am Sunnahof “

Am vergangenen Samstag (13. Mai 2017) war der Sunnahof in Göfis wieder ein beliebter Treffpunkt für Groß und Klein. Ganz im Zeichen des „Mitanands“ besuchten rund 3.500 Menschen mit und ohne Behinderungen das jährliche Frühlingsfest, um ein abwechs­lungsreiches Programm, kulinarische Highlights und die „bsundrige“ Atmosphäre zu erleben.

Das Sunnahof-Team und viele Freiwillige, wie etwa vom VereinDiätköche Vorarlberg sorgten für das leibliche Wohl der Gäste. Zudem gab es einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche des Bio-Bauernhofs der Lebenshilfe Vorarlberg. Auch konnten die hofeigenen Bio-Produkte, Setzlinge aus der Gärtnerei oder Produkte aus der Tischlerei erworben werden. Die Gourmet Manufaktur „Sabine + Xaver“ aus dem Großen Walsertal zeigte, wie ihre Bio-Kekse aus besten, regionalen Zutaten hergestellt werden. Natürlich durften sich die Gäste persönlich vom einzigartigen Geschmack überzeugen, wie zum Beispiel Landtagsabgeordneter Werner Huber, Lebenshilfe-Präsidentin Gabriele Nußbaumer, der Fraxner Bürgermeister Steve Mayr , die Vorstandsmitglieder Raimund Frick und Gerhard Huber (beide Lebenshilfe Vorarlberg) sowie  Arnold Feuerstein (Beiratsvorsitzender des Sunnahof).

Musik, Spaß und gratis Anreise

Für die kleinen Gäste gab es die beliebten Klassiker, wie die Hangrutsche, das „Werkeln“ in der Tischlerei zum Muttertag und den Traktor-Parcours. Der Musikverein Göfis unter der Leitung von Kapellmeister Franz Budinsorgte für die musikalische Unterhaltung. Erstmals war es möglich zum „Frühling am Sunnahof“ gratis mit Bus und Bahn anzureisen. „Als Bio-Bauernhof liegt uns die Natur sehr am Herzen. Es freut uns, dass viele Gäste das Angebot der gratis Anreise nutzten. Bei bester Stimmung konnten wir noch mehr Gäste – rund 3.500 – als die letzten Jahre bei uns begrüßen. Menschen mit und ohne Behinderungen haben ganz selbstverständlich miteinander gefeiert und einen besonderen Tag erlebt. Allen freiwilligen Helferinnen und Helfern sowie dem Sunnahof-Team ein herzliches Dankeschön“, freut sich Sunnahof-Geschäftsführer Thomas Lampert.