Zivildiener des Jahres – Clemens Fink ist Landessieger

Die Lebenshilfe Vorarlberg freut sich mit Clemens Fink über die Auszeichnung zum Vorarlberger Landessieger des „Zivildiener des Jahres 2015“. Der ehemalige „Zivi“ der Werkstätte Kleinwalsertal wurde in Wien für sein herausragendes Engagement für Menschen mit Behinderungen geehrt.

Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner lobte bei der Preisverleihung am gestrigen Dienstag, den 15. Dezember 2015,  den hohen Einsatz von Clemens Fink während des Zivildienstes. Der 19-Jährige aus Riezlern konnte die Beschäftigten der Werkstätte Kleinwalsertal zum täglichen Training motivieren, unterstützte beim Sprachtraining und machte mit ihnen Bewegungseinheiten. „Während ihrer Tätigkeit begegneten sie Menschen mit Beeinträchtigungen stets mit Respekt und Wertschätzung. Als die für den Zivildienst zuständige Bundesministerin ist es mir ein großes Anliegen, das außerordentliche Engagement und die große Hilfsbereitschaft von ihnen mit einer Auszeichnung zu würdigen“, betonte die Ministerin bei der Preisverleihung. Nach Wien wurde Clemens Fink von Werkstätten-Leiterin Monika Rief begleitet: „Das gesamte Team und die Beschäftigten der Werkstätte Kleinwalsertal sind unglaublich stolz auf Clemens und freuen sich mit ihm über diese großartige Auszeichnung. Für seinen Einsatz während seines Zivildienstes danke ich ihm recht herzlich. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute.“

Neue „Zivis“ für 2016 gesucht
Ab März 2016 beginnen die neuen Turnusse für Zivildiener bei der Lebenshilfe Vorarlberg. In der Arbeit für und mit Menschen mit Behinderungen bietet sich jungen Männern die Gelegenheit, wertvolle Erfahrungen zu sammeln, von denen sie enorm profitieren, sei es in der persönlichen Entwicklung oder im Hinblick auf den weiteren Lebensweg. Um möglichst die Wünsche der angehenden Zivildiener zu berücksichtigen, empfiehlt die Lebenshilfe, sich schon jetzt für den gewünschten Turnus anzumelden (Daniela Rein, Tel.: 05523 506-10031, E-Mail: zivi@lhv.or.at). Beginn des jeweiligen Turnus ist im März, Juni, Juli, September oder Dezember 2016.


Innenministerin Johanna Mikl-Leitner überreichte Clemens Fink die Auszeichnung als Landessieger.
(Copyright: BMI/Alexander Tuma)

v.l.n.r: Simon Flatscher (Lebenshilfe Tirol), Moritz Klampferer (Lebenshilfe Kärnten), Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner, Bernd Somitsch (Lebenshilfe Kärnten) und Clemens Fink (Lebenshilfe Vorarlberg).
(Copyright: BMI/Alexander Tuma)