„Wertvolles Miteinander“: Zimmererlehrlinge bauten neue Holzbrücke für den Sunnahof

In einem gelungenen Miteinander zwischen den Lehrlingen der Innung Holzbau, der Innung der Metalltechniker und dem Sunnahof entstand eine neue Holzbrücke für den Bio-Bauernhof der Lebenshilfe Vorarlberg in Göfis.

In einem Projekt der Innung Holzbau in Kooperation mit der Innung der Metalltechniker entstand eine neue Holzbrücke für den Sunnahof, welcher das Material zur Verfügung stellte. Die Brücke ist im Rahmen der Lehrwerkstatt in der HTL Rankweil, dem Weiterbildungsangebot für Zimmererlehrlinge im zweiten Lehrjahr, angefertigt worden. Daneben gehörten Schweißübungen und Recheneinheiten sowie Experimente in der Versuchsanstalt der HTL Rankweil zum vielfältigen Programm der Lehrwerkstatt. Projektleiterin Melanie Amann (WKV) informiert: „Das triale Ausbildungssystem holzbau_zukunft zeigt vor, wie Lehrlingsausbildung noch mehr Spaß machen kann - ganz nebenbei wird Begeisterung für den Lehrberuf geweckt und die Fähigkeit in der Gruppe zu arbeiten gestärkt.“

Neue Holzbrücke fördert Miteinander

Während die Zimmererlehrlinge die Holzbrücke in der HTL Rankweil vorfertigten, erfolgte der Abbruch der alten Holzbrücke durch das Sunnahof-Team – unter der Leitung von Gunnar Domig (Mitarbeiter der Sunnahof-Gärtnerei) mit den Beschäftigten und Zivildiener Thomas Kathan. Auch das Fundament für den Brücken-Neubau fertigte das Sunnahof-Team selbst an. Das Pflastern übernahm Lehrling Christina Zeitfogel (Sunnahof-Gärtnerei) als Abschlussarbeit für ihre Lehre. Nach diesen erfolgreichen Vorbereitungsarbeiten erfolgten kürzlich die Lieferung und der Aufbau der neuen Holzbrücke.

Thomas Lampert, Geschäftsführer des Sunnahof, erklärt: „Die Holzbrücke ist die Hauptverbindung für unsere Gäste, um über den Bach zu unserem Hofladen und der Hofgastronomie zu kommen. Nun war die alte Brücke bereits in die Jahre gekommen und musste erneuert werden. Dank eines gelungenen ‚Mitanands‘ der Zimmererlehrlinge und unserem Team der Sunnahof-Gärtnerei konnte das Projekt erfolgreich umgesetzt werden. Vielen Dank an alle Beteiligten für die großartige Unterstützung.“  Zum Abschluss gab es eine Führung durch den Bio-Bauernhof der Lebenshilfe Vorarlberg und mit einer kleinen Feier wurde das erfolgreiche Kooperationsprojekt eingeweiht. 

Kontakt

Sabine Barbisch, BA
Presseabteilung
Wirtschaftskammer Vorarlberg

Tel.: 05522 305-383
E-Mail: barbisch.sabine@wkv.at



Kontakt

matt_sabrina

Sabrina Matt B.A.
Presse & Medien

Tel: 05523 506-10079
Mobil: 0664 8395975
kommunikation@lhv.or.at