„Erzählen ist ein Grundbedürfnis des Menschen“

Ausverkauft war das 28. „Gespräch am Sunnahof“ am gestrigen Dienstagabend (27. März 2018). Erstmals durfte George Nussbaumer einen der bedeutendsten, zeitgenössischen Schriftsteller am Bio-Bauernhof der Lebenshilfe Vorarlberg begrüßen: Michael Köhlmeier. 

Mit Moderator George Nussbaumer verbindet Michael Köhlmeier eine langjährige Freundschaft, in der das gemeinsame Musizieren eine wichtige Rolle spielt. Die beiden waren sogar einst zusammen in Tschechien auf Tour. Bereits zum 20. Mal moderierte George Nussbaumer das „Gespräch am Sunnahof“ und brachte es mit seinen Fragen erneut auf den Punkt: „Bist du beim Schreiben einsam?“ „Eine gute Frage“, erwidert Köhlmeier, „ich bin gerne allein in meinem Büro. Gottseidank habe ich eine Frau, der es ähnlich geht. Durch unsere fiktiven Figuren haben wir aber viel Besuch zuhause. Daher bin ich froh, wenn wir abends nur zu zweit am Esstisch sitzen.“ Schon in seinem Elternhaus spielten Bücher eine Hauptfigur. „Bereits mit 14 Jahren konnte ich mir den Beruf des Schriftstellers für mich vorstellen und auch meine Eltern trauten mir das zu“, so der Autor.

Ein „bsundriger“ Abend

Heute sieht Michael Köhlmeier seinen Beruf als Privileg, bei dem aber auch Disziplin, Recherche und Berufsethos eine wichtige Rolle spielen. Der Ausgangspunkt für ein neues Buch, eine Geschichte oder ein Märchen bildet immer etwas Reales. „Irgendwann gibt es beim Schreiben einen Punkt, wo man sich irgendwann sehr wohl fühlt. Aber es können auch Zweifel aufkommen, ob es gut ist. Dann hilft die Routine, um mir klar zu werden“, erklärt der Geschichtenerzähler, dessen neues Werk im Sommer erscheint. Aber auch lustige Anekdoten bereicherten den Abend, die nicht nur das Publikum herzhaft zum Lachen brachten. Die Verbundenheit und der Respekt für das bisherige Schaffen des Anderen zeichnete das Gespräch zwischen Michael Köhlmeier und George Nussbaumer aus. Rund 120 Gäste, wie Vizebürgermeisterin Ilse Mock, die Landtagsvize­prä­sidenten a.D. Günther Keckeis und Günter Lampert, der ehemalige Lebenshilfe-Geschäftsführer Heinz Werner Blum, Pfarrer Wilfried Blum, Lebenshilfe-Präsidentin Gabriele Nußbaumer, Lebenshilfe-Geschäftsführerin Michaela Wagner-Braito oder Arnold Feuerstein vom Sunnahof-Beitrat zeigten sich begeistert und kamen zum Schluss „ein echt bsundriger Abend!“


Der gesamte Pressetext zum Herunterladen:


Kontakt

matt_sabrina

Sabrina Matt B.A.
Presse & Medien

Tel: 05523 506-10079
Mobil: 0664 8395975
kommunikation@lhv.or.at