Fackellauf der Special Olympics in Götzis

Der Special Olympics Fackellauf „Flamme der Hoffnung" für die Sommerspiele 2018 in Vöcklabruck machte am Montag (28. Mai) auch bei der Landesgeschäftsstelle der Lebenshilfe Vorarlberg in Götzis Halt.

Der Fackellauf-Start erfolgte beim Landespolizeikommando in Bregenz. Danach ging es weiter Richtung Landhaus mit einem kurzen Empfang durch Landesstatthalter Rüdisser und Landesrat Christian Bernhard. Auf der ganzen Strecke schlossen sich auch Schülerinnen und Schüler an, um Vorarlbergs Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den „Special Olympics World Summer Games“ bei ihrem Fackellauf von Bregenz nach Bludenz zu unterstützen.

Nach Stopps in Dornbirn und Hohenems, machte die Gruppe auch Halt bei der Lebenshilfe Vorarlberg in Götzis. In Enpfang genommen wurden die 100 Vorarlberger Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit ihren Begleitpersonen sowie ihren Unified Partnern von Bürgermeister Christian Loacker und Lebenshilfe-Geschäftsführerin Michaela Wagner-Braito. Beide wünschten den Sportlerinnen und Sportler viel Glück und erfolgreiche Spiele. Danach ging der Fackellauf weiter nach Feldkirch, Nenzing sowie Bludenz.

Der Live-Stream zum Besuch in Götzis gibt's auf der » Lebenshilfe Facebook-Seite  zum Nachsehen.


Kontakt

Matt Sabrina

Sabrina Matt B.A.
Presse & Medien

Tel: 05523 506-10079
Mobil: 0664 8395975
kommunikation@lhv.or.at