Inklusionspreis 2018 der Lebenshilfe Österreich

Immer noch gibt es zahlreiche Barrieren in Kopf und Alltag für Menschen mit Behinderungen. Der Inklusionspreis geht dieses Jahr in die dritte Runde – für mehr Chancengleichheit und Selbstbestimmung. Deshalb steht der Inklusionspreis der Lebenshilfe Österreich und den Österreichishen Lotterien heuer unter dem Motto: „Inklusiver, als es vorher war“.

Die Veranstalter freuen sich daher über Einreichungen von großen Initiativen wie gleichermaßen von kleineren Projekte oder Privatpersonen. Es gibt zahlreiche gute Beispiele, wie Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen gefördert werden kann. Daher werden auch dieses Jahr wieder Inklusionsprojekte aus allen Lebensbereichen gesucht, wie zum Beispiel: Bildung, Arbeit, Wohnen, Freizeit, Medien, Barrierefreiheit, Gesundheit.

Warum mitmachen?

Öffentlichkeit für Ihr Projekt:
Alle Projekte werden durch umfassende Öffentlichkeits- und Pressearbeit beworben und erhalten die Gelegenheit sich während der feierlichen Preisverleihung vorzustellen. Der Inklusionspreis schafft öffentliche Wahrnehmung und belohnt Anstrengungen und Bemühungen für eine gerechtere Gesellschaft.

Auszeichnung:
Die ausgezeichneten Projekte, Firmen und Organisationen sind berechtigt, die Auszeichnung „Österreichischer Inklusionspreisträger 2018“ zu verwenden (Jahreszahl entsprechend dem Auszeichnungsjahr).

Seien Sie ein Vorbild:
Inklusion braucht gute Beispiele! Damit in Österreich die Rechte von Menschen mit Beeinträchtigungen umgesetzt werden, braucht es Menschen, die zeigen, wie es geht!

Soziale Verantwortung:
Egal ob Privatperson oder Unternehmen, mit der Einreichung beim Inklusionspreis zeigen Sie, wie soziale Verantwortung gelebt wird. Es gibt zahlreiche gute Beispiele, wie Selbstbestimmung und Teilhabe gefördert werden kann. Daher suchen wir auch dieses Jahr wieder Inklusionsprojekte aus allen Lebensbereichen, wie zum Beispiel: Bildung, Arbeit, Wohnen, Freizeit, Medien, Barrierefreiheit, etc.

Es geht um neue Sichtweisen, um gelebtes Miteinander. Egal ob erste Schritte in die richtige Richtung oder bereits gut funktionierende Beispiele. Wege hin zu Inklusion.“ (Lebenshilfe Österreich)

Je Bundesland wird ein Projekt ausgezeichnet, das Selbstbestimmung und Teilhabe ermöglicht. Es geht dabei um die Teilhabe von: Menschen mit intellektuellen, körperlichen, psychischen oder sinnesbedingten Behinderungen. Darüber hinaus wird ein Projekt als bundesweiter Preisträger prämiert, dotiert mit 5.000 EUR, zur Verfügung gestellt von den Österreichischen Lotterien. Der Inklusionspreis wird öffentlich ausgeschrieben.

Nutzen Sie die Chance auf überregionale Berichterstattung und machen Sie anderen Mut:
Beschreiben Sie Ihr Inklusionsprojekt kurz und einfach mittels Einreichformular bis spätestens 30. August 2018.