Vorlesen

Charity-Golfturnier zugunsten der Lebenshilfe Vorarlberg

Der Rotary Club Dornbirn lud am vergangenen Freitag, 5. Juli 2019, zum 3. Charity-Golfturnier nach Lindau ein. 100 namhafte Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten der Einladung, darunter erstmals auch Johanna Pramstaller vom Special Olympics-Team. Der Reinerlös von 14.650 Euro kommt der Lebenshilfe Vorarlberg zugute.

Das Team des Rotary Club Dornbirn, allen voran Uschi Dunzinger-Präg (Präg Dornbirn), Edi Fischer (Offsetdruckerei Schwarzach) und Raimund Frick (Präsident Rotary Club Dornbirn), freuten sich nach dem letzten Turnier 2017 über die zahlreichen Golferinnen und Golfer. Bei der Durchführung half auch Golfturnier-Experte Jochen Scherer tatkräftig mit und Didi Butzerin (Lebenshilfe Vorarlberg) verteilte Glückskekse zur Begrüßung. Bei warmen Sommertemperaturen legten sich Direktor Burkhard Berchtel (Wiener Städtische Versicherung), Petra Kreuzer (Hämmerle Holding), Georg Meusburger (Meusburger Georg GmbH & Co KG), Karl Rümmele (Rechtsanwalt), Hans-Dieter Grabher (Altbürgermeister Lustenau), Ulrich Nosko (Einsplus) oder das Ärztepaar Robert und Ursula Spiegel kräftig ins Zeug, um einen der Turnierpreise zu gewinnen. Erstmals war auch Johanna Pramstaller mit dabei und zeigte wie Inklusion aktiv am Golfplatz gelebt wird. Die Golferin mit Beeinträchtigungen tritt seit Jahren erfolgreich bei den Special Olympics World Summer Games an. Im heurigen März durfte sie sich in Abu Dhabi über den 4. Platz freuen.

Spende für Anschaffungen im Therapie- und Hilfsmittelbereich

Das vorgabewirksame Turnier beinhaltete ein Startgeld von 100 Euro pro Person oder die Möglichkeit eines „Wunschflight“ im Wert von 600 Euro. Im Rahmen der Siegerehrung wurden ein Paar HEAD Renn-Ski und 3 HEAD Tennisschläger versteigert. Lebenshilfe-Geschäftsführerin Michaela Wagner-Braito nahm die Spende von 14.650 Euro entgegen: „Diese großartige Unterstützung werden wir für dringend notwendige Anschaffungen im Therapie- und Hilfsmittelbereich verwenden.“ Beim anschließenden geselligen Miteinander ließen Werner Karg (Präsident Golfclub Lindau-Bad Schachen), Thomas Wachter (WIFI) oder Radiologe Martin Fleisch das Golfturnier gemütlich ausklingen.


Die Medien-Unterlagen zum Herunterladen: