Zu Gast bei „Zu früh getraut“ in Hohenweiler

Auch heuer lud der Theaterverein Hohenweiler rund 130 Gäste der Lebenshilfe Vorarlberg zur Generalprobe des neuen Stücks „Zu früh getraut“ ein.

Bereits zum 19. Mal konnten Menschen mit Behinderungen und ihre Begleiterinnen sowie Begleiter einen ganz besonderen Theaterabend verbringen. An die 130 Personen zeigten sich begeistert von der neuen Aufführung im Gasthaus Krone. Der Theaterverein Hohenweiler stellte dafür die Eintrittskarten zur Verfügung und German Bader den Saal. Mit Schübling und Brot sorgten Rudis Metzg aus Lauterach sowie die Bäckerei Fink aus Hörbranz für das leibliche Wohl. Getränke wurden von der Mohrenbrauerei Dornbirn gespendet.

„Das Theaterstück war ein besonderes Highlight und wir haben alle sehr gelacht. Vor lauter Begeisterung wurde zum Schluss nicht nur applaudiert sondern auch die Bühne gestürmt – um den Schauspielerinnen sowie Schauspielern direkt zu gratulieren. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, die uns das ermöglicht haben“, freut sich Lebenshilfe-Obfrau Gertrud Schütz. Als Dankeschön überreichte sie dem Theaterverein einen Gutschein für ein Frühstück im Brockenhaus Leiblachtal und Sunnahof-Produkte.  

Der gesamte Pressetext zum Herunterladen:


Kontakt

matt_sabrina

Sabrina Matt B.A.
Presse & Medien

Tel: 05523 506-10079
Mobil: 0664 8395975
kommunikation@lhv.or.at