Bild: Im Gemeinschaftsraum werden die Bänder zugeschnitten.

Stoff-Masken fürs Kleinwalsertal...

Bild: 15.000 Bänder wurden schon vorbereitet.

Stoff-Masken fürs Kleinwalsertal...

Bild: So sehen die fertigen Stoff-Masken aus.

Stoff-Masken fürs Kleinwalsertal...

Herstellung von Stoff-Masken im Kleinwalsertal

Im Kleinwalsertal haben sich Freiwillige gemeldet und nähen Gesichtsmasken für die Bevölkerung. Auch die Bewohnerinnen und Bewohner des Gemein­schaft­lichen Wohnens Mittelberg helfen tatkräftig mit.

Im Lager der Werkstätte Kleinwalsertal befinden sich hunderte Meter Baumwoll-Bändel, die eigentlich für die Sitzkissen- und Teppichproduktion verwendet werden. „Wir bekommen sie kostenlos von der Firma Rueff in Muntlix. Daher ist es uns möglich diese Bänder für die Maskenproduktion weiterzugeben“, erklärt Monika Rief, Leiterin der Werkstätte und des Gemeinschaftlichen Wohnens Mittelberg.

So hieß es für die Bewohnerinnen und Bewohner, die mitmachen wollten, ran an die Scheren und von den Baumwoll-Bändeln immer 40 cm für die Verschlußbändel abschneiden. Pro Maske werden vier Stück benötigt. Innerhalb von drei Tagen konnten so 15.000 Bänder zur Verfügung gestellt werden.

„Fertig ist das Projekt allerdings noch nicht. Mitanand kann so viel bewegt werden. Wir wollen tatkräftig und trotzdem kontaktlos zu Externen mithelfen“, betont Monika Rief abschließend.