Die Stundenläufe laden zum „Mitanand“ ein

Feldkirch, Dornbirn und Lustenau werden ab 19. September zu den Lauftreffpunkten des Landes. Bei den Stundenläufen der Lebenshilfe Vorarlberg drehen Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam ihre Runden, sammeln Sponsorengelder und feiern „mitanand“ ein tolles Fest.

Den Auftakt macht der Stundenlauf der Lebenshilfe Feldkirch am 19. September 2015. Hier führen der bekannte Radio-Moderator Philipp Wüstner und Selbstvertreter Klaus Brunner durch das Event. Einen Tag später werden beim Stundenlauf in Dornbirn Runden für den guten Zweck gelaufen. Beide Laufevents feiern zudem ihr 20-jähriges Jubiläum und dazu werden vielfältige Preise am Glücksrad verlost. Am 27. September ist die Laufgemeinschaft dann in Lustenau am Kirchplatz zu Gast, wo Moderator Gernot Hämmerle ein „bsundriges“ Unterhaltungsprogramm auf der Bühne präsentieren wird. Bei allen Stundenläufen ist für das leibliche Wohl sowie für musikalische Stimmung gesorgt.  

Jetzt anmelden!
„Mitanand tuat guat“ – denn Laufen für und mit Menschen mit Behinderungen bedeutet auch unvergessliche Momente und ein starkes Zeichen für die Inklusion, die selbstverständliche Teilhabe in allen Lebensbereichen. Wer bei den Stundenläufen mitmachen möchte, kann sich noch bis zur jeweiligen Veranstaltung bei Christine Frick (Tel.: 05523 506-10044, E-Mail: stundenlauf@lhv.or.at) anmelden.

20. Stundenlauf der Lebenshilfe Feldkirch
WANN: Samstag, 19. September 2015, ab 12.00 Uhr
WO: Sparkassenplatz, Feldkirch

20. Stundenlauf der Lebenshilfe Dornbirn
WANN: Sonntag, 20. September 2015, ab 12.00 Uhr
WO: Stadtgarten (bei der inatura), Dornbirn

17. Stundenlauf der Lebenshilfe Lustenau
WANN: Sonntag, 27. September 2015, ab 12.00 Uhr
WO: Kirchplatz, Lustenau