Vorlesen

Marlies Vigl gewinnt Simultania Kunstpreis 2019

Zum diesjährigen Thema „Verbinden – Verbunden“ haben KünstlerInnen mit Behinderungen aus ganz Österreich insgesamt 246 Kunstwerke eingereicht. Über Platz 1 des Simultania Kunstpreises 2019 powered by Österreichische Lotterien durfte sich Marlies Vigl aus dem ARTelier Loackerhuus der Lebenshilfe Vorarlberg freuen.

Das Studio 44 der Österreichischen Lotterien in Wien war am Dienstagabend, 12. November 2019, wieder einmal der perfekte Ort für die Preisverleihung des Simultania Kunstpreises 2019.

Das Preisgeld für den 1. Platz beträgt 1.000 Euro und wird von den Österreichischen Lotterien bereitgestellt. Generaldirektorin Mag. Bettina Glatz –Kremsner überreicht den Preis an Marlies Vigl. Auch eine eigene T-Shirt Kollektion der Siegerin wurde von Gründer des Inklusionsvereines VOI Fesch präsentiert. Die Kollektion „Marionettenspiel" ist ab sofort unter » www.voifesch.com erhältlich.

Von der Jury wurden insgesamt 11 Bilder für den Kunstkalender 2020 gewählt und prämiert. Darunter auch Alfred Gemeiner vom ARTelier Loackerhuus. Der Kunstpreiskalender 2020 ist übrigens ab sofort in der Tagesstätte Simultania Liechtenstein erhältlich.

Mehr zur Preisverleihung und weitere Bilder auf der » Website des Simultania Kunstpreises.