Angelika Schwarzmann zu Gast am Sunnahof

Zum 24. Mal lädt der Biobauernhof der Lebenshilfe Vorarlberg am Dienstag, den 1. Dezember 2015, zum traditionellen „Gespräch am Sunnahof“. Zu Gast ist Bürgermeisterin Angelika Schwarzmann aus Alberschwende, die im Gespräch mit Moderator George Nussbaumer über Fakten zum Thema „Flüchtlingskrise“ spricht und aus ihrem Privatleben erzählt.

„Freundlichkeit ist unser Kapital“ so lautet das Motto von Angelika Schwarzmann. Dieses spiegelte sich auch in ihrem beispielhaften Einsatz mit 150 solidarischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern aus Alberschwende und der Gewährung von Gemeindeasyl für acht syrische Asylsuchende wieder. Die „Unbeugsame“, wie sie dabei in den Medien im In- und Ausland genannt wurde, hat uns gezeigt, was ein einzelner Mensch bewirken kann. Im Alberschwender Manifest „Asylpolitik in Österreich – Ein Aufruf zur Menschlichkeit“ vom 23. März 2015 rief sie zu Mitgefühl mit den Flüchtlingen auf. Beim „Gespräch am Sunnahof“ werden die Gäste einige Fakten zum Thema „Flüchtlingskrise“ hören. Zudem wird Angelika Schwarzmann mit Moderator George Nussbaumer über ihre Arbeit als Bürgermeisterin sowie Privates aus ihrem Leben sprechen.

24. „Gespräch am Sunnahof“ mit Angelika Schwarzmann

WANN: Dienstag, 1. Dezember 2015, 19.30 Uhr
WO: Sunnahof, Tufers 33, Göfis

Eintritt: 8,- Euro
Karten sind an der Abendkassa oder im Vorverkauf unter der Tel.: 05522 70444 bzw. per E-Mail an sunnahof@lhv.or.at erhältlich. Aufgrund des beschränkten Platzangebotes bittet das Sunnahof-Team um rechtzeitige Kartenreservierung.


Bürgermeisterin Angelika Schwarzmann ist am 1. Dezember
auf dem Sunnahof in Göfis zu Gast.